• Babysense Europe

Geben Sie Ihrem Kind einen sicheren Schlaf

Aktualisiert: Feb 28

Wussten Sie, dass ein Säugling in ersten Wochen seiner Leben sogar 16 Stunden pro Tag schlafen kann? Wenn Sie die Babyausstattung vervollständigen, lohnt es sich auch, Zeit zu investieren, um ein sicheres Schlafumfeld für Ihr Kind zu schaffen. Dies bedeutet nicht, dass Sie der Kaufliste weitere Produkte hinzufügen müssen, sondern nur, um wichtige und wertvolle Informationen zu erhalten. Es ist kostenlos zu wissen, wie man ein Kind sicher einschläfert und wie man einem Kind Erste Hilfe leistet, was in einer Situation, in der ein kleines Kind die Hilfe eines Erwachsenen benötigt, von unschätzbarem Wert ist. Es lohnt sich, Ihre Zeit zu investieren und vom ersten Tag nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus dem Kind einen sicheren Schlaf zu gewährleisten. Neue Eltern kaufen einen Kindersitz, um die Sicherheit von ihrem Baby auf Reisen zu gewährleisten. Die Zeit, die der Säugling in den ersten Lebensmonaten im Kindersitz verbringen wird, im Vergleich zu der Zeit, die er in seinem Kinderbett schläft, ist entscheidend. Das Kind verbringt mehrere Stunden am Tag im Kinderbett. In den ersten Lebenswochen reisen wir jedoch gelegentlich mit unserem Baby, um seine Familie zu besuchen, oder auf Spaziergängen oder zum Arzt. Das kleine Kind verbringt die meiste Zeit in der Krippe und wir sollten alles tun, um seine Sicherheit zu gewährleisten. Nur ein paar Augenblicke sind genug, um die wichtigsten Prinzipien des sicheren Schlafes für Babys kennenzulernen. Fragen Sie einfach einen Arzt oder eine Hebamme, die / der bereits im Krankenhaus oder während der Entlassung, Ihnen dieses unschätzbare Wissen vermitteln kann. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Regeln, die auf der Website der Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin verfügbar sind.



Empfehlungen von Fachleuten*:


- Legen Sie Ihr Kind zum Schlafen immer auf den Rücken: Die Rückenlage ist die sicherste Lage im Schlaf: Mund und Nase sind nicht verdeckt, der Brustkorb kann sich frei entfalten.

- Lassen Sie Ihr Kind in einem Schlafsack schlafen: Verwenden Sie einen Schlafsack mit eng anliegendem Oberteil und geräumigem Sack für die Beine.

- Lassen Sie Ihr Kind im Elternschlafzimmer schlafen, aber immer im eigenen Bett: Im Bett der Eltern sollte das Baby nicht schlafen. Das Schlafzimmer sollte möglichst nicht geheizt werden. Raumtemperaturen unter 20 Grad sind in der kalten Jahreszeit optimal.

- Stillen Sie möglichst 4 bis 6 Monate: Gestillte Kinder sind nur selten vom Plötzlichen Kindstod betroffen.

- Lassen Sie alle Regelimpfungen durchführen: In zahlreichen Studien wurde belegt, dass geimpfte Säuglinge gegenüber nicht oder unzureichend geimpften Säuglingen ein deutlich niedrigeres SIDS-Risiko aufweisen.


Mehrere Informationen finden Sie auf der Webseite.


* Dies sind keine medizinischen Ratschläge, sondern nur Empfehlungen von Spezialisten. Im Zweifelsfall sollten Sie immer eine Hebamme oder einen Arzt konsultieren.


Zusätzlich zu dem kostenlosen Wissen können Sie einen Babyphone mit Atmungsmonitor oder den Atmungsmonitor selbst kaufen. Hinweis: Stellen Sie sicher, dass der Atmungsmonitor als Medizinprodukt zertifiziert ist. Dies bedeutet, dass er geprüft, sicher und klinisch getestet ist und die Eltern informiert, wenn ein Kind Ihre Hilfe benötigt.


Der Babysense 7 Atmungsmonitor wird am häufigsten von den Eltern gewählt. Monitoren dieser Marke sind die am häufigsten verwendeten Atemmonitore auf den Stationen für Neugeborene.


6 Ansichten
  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Szary Koło
  • Amazon Ikona społeczna